Weißwurst-Doppel zum Saisonabschluss

Am Dienstag, 3. Oktober 2023, lässt der Tennisclub die diesjährige Saison wieder mit einem Weißwurst-Doppel ausklingen. Nach einer Stärkung um 11:00 Uhr werden Damen-Doppel, Herren-Doppel, Mixed-Doppel und (sofern gewünscht) Einzel in mehreren Durchgängen gespielt. Später gibt es Kaffee und Kuchen.

Teilnehmen kann jede(r) unabhängig von der individuellen Spielstärke. Die Zusammenstellung der Paarungen erfolgt in der Regel per Auslosung.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung auch der Neumitglieder. Tennisinteressierte, die den TC Schnaittach bei dieser Gelegenheit als „Schnupperer“ zwanglos und unverbindlich kennenlernen wollen, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Wer einen Kuchen beisteuern und damit gleichzeitig noch eine Arbeitsstunde ableisten möchte, melde sich hierfür bitte bei Katja Harzenetter, Tel. 0173 3509207.

Spannende Matches beim Jubiläumscup

Nach den Vorrunden trafen im ersten Halbfinale Sarah Engelhardt und Thomas Irmler auf Katja Harzenetter und Andres Buhl. Beide Teams beeindruckten in einen kurzweiligen Match mit starken Aufschlägen, druckvollen Bällen und sehenswerten Stopps. Doch gegen die sehr hochklassig spielende Engelhardt und dem am Netz oft nur schwer zu passierenden Irmler konnten Harzenetter / Buhl nur mühsam Punkte erkämpfen. Während bis zum „verflixten siebten Spiel“ der erste Satz weitgehend ausgeglichen war, erzwangen Engelhardt / Irmler an diesem entscheidenden Punkt im Satzverlauf ein Break und kurz darauf den Satzgewinn. Im zweiten Satz konnten sich Harzenetter / Buhl der Angriffe ihrer Gegner kaum noch erwehren und mussten ihnen den Sieg überlassen.

Im zweiten Halbfinal-Match traten Tatijana und Damian Werndl gegen Ariane Beirle-Hartmann und Markus Hartmann an. Vor allem die Ballwechsel zwischen Markus Hartmann und Nachwuchsspieler Damian Werndl boten den Zuschauern abwechslungsreiches Tennis, garniert mit vielen sehenswerten Netzaktionen. Doch mussten die Werndls durch zu viele kleine Fehler wichtige Punkte und letztlich auch den ersten Satz abgeben. Im zweiten Satz waren die Hartmanns schon auf dem Weg zum Matchgewinn, als Markus Hartmann verletzungsbedingt aufgeben musste.

Sieger des Jubiläumscups
Die Sieger des Jubiläumscups, Thomas Irmler und Sarah Engelhardt (li.), mit den Zweitplatzierten Tatijana und Damian Werndl (re.)

Im Endspiel konnten sowohl Sarah Engelhardt und Thomas Irmler als auch Tatijana und Damian Werndl mit schnellen Aufschlägen, langen druckvollen Bällen, packenden Netzaktionen und Top-Spin-Lobs überzeugen. Der überaus sehenswerte Schlagabtausch wurde von den Zuschauern mit viel Szenenapplaus honoriert. Doch kosteten einige Flüchtigkeitsfehler den Werndls erneut wichtige Punkte. Zudem gelangen Engelhardt / Irmler selbst aus großer Bedrängnis oft noch entscheidende Schmetterbälle oder mit letzter Kraft zurückgespielte Stopps. Trotz heftiger Gegenwehr mussten die Werndls letztlich ihren konstanter aufspielenden Gegnern den 1. Platz des Jubiläumscups überlassen.

Massenansturm beim Pfingstturnier

Teilnehmer des Pfingstturniers
Teilnehmer des Pfingstturniers

Mehr als 40 Vereinsmitglieder fanden sich auf der Tennisanlage des TC Schnaittach bei allerschönstem Pfingstwetter zum traditionellen Freizeitturnier ein. Viele kamen zum Tennisspielen, manche aber einfach auch nur zum Zuschauen und um einen schönen Nachmittag auf der idyllisch am Ortsrand von Kleinbellhofen gelegenen Tennisanlage zu verbringen.

Bei der Begrüßung freute sich Erster Vorsitzender Gerhard Hertlein über die große Zahl der Anwesenden. Es seien so viele da wie schon lange nicht mehr. Dass sehr viele Neumitglieder und Jugendliche teilnehmen wollten, sei zudem ein schönes Zeichen für die Attraktivität der sportlichen sowie der gesellschaftlichen Angebote des Vereins.

Elfriede Christl
Elfriede Christl

In Vertretung von Sportwart Volker Harzenetter übernahm seine Amtsvorgängerin Elfriede Christl die Auslosung der Paarungen. Unter Nutzung fast aller Plätze wurden in vier Runden abwechselnd Mixed-Doppel sowie Damen- und Herren-Doppel gespielt. Nach kurzer Einspielzeit begann der Kampf um Punkte und Sätze, auch wenn an diesem Tag keine Preise (abgesehen von der Ehre des Sieges) zu gewinnen waren.

Zwischendurch konnten sich Spieler und Zuschauer mit Kaffee und Kuchen stärken, bevor der kurzweilige Nachmittag abends mit einer kleinen Brotzeit bei vielen guten Gesprächen beschlossen wurde.

Tag der offenen Tür mit Rekordbeteiligung

Tennisinteressierte auf der Terrasse des Vereinsheims
Tennisinteressierte auf der Terrasse des Vereinsheims

Bei allerschönstem Frühlingswetter lud der TC Schnaittach zusammen mit der WOW-TennisCompany Tennisinteressierte jeden Alters auf seine idyllisch am Ortsrand von Kleinbellhofen gelegene Anlage ein. Bereits im Vorfeld hatte die Tennisschule Kindern und Jugendlichen der umliegenden Grundschulen an mehreren Tagen die Möglichkeit geboten, auf dem Schulgelände den Tennissport in lockerer Atmosphäre kennenzulernen und erste Schläge zu versuchen. Der dabei ausgesprochenen Einladung zum Tag der offenen Tür folgten gut 100 Kinder – so viele, wie nie zuvor. Und auch etliche Erwachsene fanden sich als Schnupperteilnehmer zu diesem Event ein.

Einteilung der Trainingsgruppe

Unter fachkundiger Anleitung der Tennistrainerinnen und ‑trainer konnten die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen entsprechend ihrer Vorkenntnisse den Umgang mit Schläger und Ball erlernen bzw. bereits vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten vertiefen. Auch einige der Eltern griffen angesichts der Begeisterung ihrer Kinder spontan zum Tennisschläger, um ihr erstes Training zu absolvieren. Unterstützt wurde die Tennisschule angesichts des überwältigenden Andrangs von erfahrenen Spielerinnen und Spielern des Vereins.

Auch für die Verpflegung der Gäste war bestens gesorgt: Neben einem umfangreichen Kuchenbuffet wurden Leckereien vom Grill in großer Zahl gereicht. Am Ende dieses überaus erfolgreichen Tages konnte der Tennisclub einige Dutzend neuer Mitglieder begrüßen. Im Rahmen seiner umfangreichen Jugendförderung bietet der Verein allwöchentlich ein kostenloses Training an, um den Kindern und Jugendlichen einen erfolgreichen Einstieg in den Tennissport zu ermöglichen und den Spaß am Tennis aufrecht zu erhalten. In naher Zukunft wolle man, wie Sportwart Volker Harzenetter sagte, wieder mit zahlreichen Kinder- und Jugendmannschaften verschiedenster Altersklassen bei den Medenspielen dabei sein.

Teilnehmer der Saisoneröffnung für Erwachsene

Tags darauf wurde die Tennissaison im Rahmen eines Mixed-Turniers für neue wie langjährige Vereinsmitglieder eröffnet. Der kurzweilige Nachmittag mit ebenfalls reger Beteiligung klang abends mit einer deftigen Brotzeit gemütlich aus.

Unsere neue Website geht online

Unsere neue Website ist online! Da wir die Artikel über Veranstaltungen des Tennisclubs von unserer vorherigen Website bis auf wenige Ausnahmen nicht übertragen haben, sind einige Rubriken noch ohne eigenen Inhalt und zeigen ersatzweise diesen Beitrag.