Reiseprogramm für Wien

Samstag, 29. Oktober 2016: Schnaittach – Wien

Abfahrt um 8:00 Uhr bei der Hopfensiegelhalle am Bürgerweiher in Schnaittach. Anreise über die Bundesautobahn nach Wien. Nach dem Zimmerbezug fahren wir am Abend zum Prater. Hier genießen wir bei einem Sektempfang in Extrawagons des berühmten Riesenrads das abendlich beleuchtete Wien.

Sonntag, 30. Oktober 2016: Wien – Stadtführung

Bei einer Stadtführung gewinnen wir einen umfassenden Eindruck von den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wir bekommen die Ringstraße mit ihren Prachtbauten gezeigt. Wir passieren z. B. die Staatsoper, das kunsthistorische Museum, die Hofburg, das Parlament, das Rathaus, das Burgtheater, die Universität, die Votivkirche und das Hundertwasserhaus.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen erwartet uns eine Führung im bedeutendsten gotischen Bauwerk Österreichs, dem Stephansdom. Neben zahlreichen wertvollen Altären und Seitenkapellen kann auch der beeindruckende Domschatz besichtigt werden. Außerdem sind in den Katakomben die Grabstätten der Wiener Kardinäle und Erzbischöfe zu sehen. Danach Zeit zur freien Verfügung.

Am Abend fahren wir zum Heurigen Maly nach Grinzing, wo wir eine deftige Brotzeit genießen.

Montag, 31. Oktober 2016: Wien

Wir besichtigen den Wiener Zentralfriedhof. Unzählige Ehrengräber und Denkmäler befinden sich dort. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich Größen wie Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß und Falco am Zentralfriedhof eingefunden. Zu jedem Denkmal gibt es eine Geschichte, die Reiseleitung erzählt uns einige davon. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Am Abend haben wir Gelegenheit zum Besuch der komischen Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti in der Wiener Staatsoper. Eine Zusammenfassung der Handlung finden Sie nebenstehend.

Dienstag, 1. November 2016: Wien – Schnaittach

Wir besuchen Schloss Schönbrunn, die ehemalige Sommerresidenz der Kaiserfamilie, welche zu den schönsten Barockanlagen zählt. Wir entdecken die herrlichen Räume des Schlosses, bestaunen die prunkvollen Ornamente aus Blattgold und lassen die Zeit des Rokoko auf uns wirken.

Anschließend nehmen wir Abschied von der charmanten Stadt und treten die Rückreise nach Schnaittach an.