Tennis an Pfingsten – Weil’s wurscht ist!

Die Teilnehmer des Mixed-Turniers

Die Teilnehmer des Mixed-Turniers

Was macht man als Tennisspieler am Pfingstmontag, wenn man nicht gerade im Urlaub ist oder einen Ausflug geplant hat? Für die Mitglieder des TC Schnaittach gibt es auf diese Frage seit Jahren eine Antwort: man trifft sich zu einem abwechslungsreichen Mixed-Turnier. Unter dem Motto „Tennis – Weil’s wurscht ist!“ waren zudem nicht nur alle Mitglieder des Vereins eingeladen, sondern auch Nichtmitglieder als „Schnupperer“. Teilnehmen kann bei solchen Freizeitveranstaltungen des TC Schnaittach jeder Tennisinteressierte ohne Rücksicht auf die Spielstärke.

In Vertretung von Walter Ringler übernahm der langjährige frühere Sportwart Thomas Harzenetter die Leitung des diesjährigen Turniers, zu dem sich etliche Mitglieder auf der Tennisanlage bei Kleinbellhofen eingefunden hatten. Abweichend vom Spielmodus der letzten Jahre wurden die Matches heuer nicht im sog. Match-Tiebreak ausgetragen, sondern mit der üblichen Zählweise normaler Sätze über eine vorgegebene Spieldauer. Auch hier wurden die Sätze und Spielpunkte erfasst, sodass nach mehreren Durchgängen mit unterschiedlicher Zusammenstellung der Paarungen die Tagessieger ermittelt werden konnten. Ihnen wurden Schmankerl und Spezereien örtlicher Hersteller als Preise überreicht. Karin Hopf hatte in bewährter Weise die Bewirtung organisiert, so dass in den Spielpausen mit Kaffee und Kuchen sowie am Abend mit Leberkäs und frischen Salaten auch für das leibliche Wohl gesorgt war.