Spiel und Spaß für unsere Jugend

Teilnehmer des Jugendtags

Die Teilnehmer des Jugendtags mit 1. Vorsitzenden Heinz Kreuz (re.) sowie Trainern und Betreuern

Unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis – Schnaittach ist dabei“ hatte der TC Schnaittach zu Beginn der Tennissaison zu einem Jugendtag eingeladen. Hierzu waren nicht nur Kinder und Jugendliche des Vereins angesprochen. Insbesondere waren auch Nichtmitglieder – Kinder und Familien – eingeladen, den Tennissport und den TC Schnaittach kennen zu lernen und sich über die Jugendförderung des Vereins zu informieren. Unterstützt wurde der Jugendtag deshalb von der Tennisschule Manuel Hirsch, die vor Ort ihr Trainingskonzept und ihr Trainerteam vorstellte.

Bei schönstem Frühlingswetter konnte 1. Vorsitzender Heinz Kreuz eine große Zahl von Kindern und Jugendlichen auf der Tennisanlage in Kleinbellhofen begrüßen, darunter auch viele neue Gesichter. Jugendwart Markus Hartmann und sein Team boten zusammen mit der Tennisschule Manuel Hirsch ein lehrreiches und abwechslungsreiches Programm. In Kleingruppen konnten Einsteiger ihre ersten Schläge mit dem Racket versuchen. Erfahrenere Kinder und Jugendliche konnten ebenfalls in kleineren Gruppen oder auch im Einzeltraining ihre Fertigkeiten verbessern. Neben ausreichenden Pausen wurden die Übungen mit Schläger und Ball auch immer wieder durch Torwandschießen oder Kleinfeld-Hockey aufgelockert, sodass weder Langeweile aufkam noch die Aufnahme- und Leistungsfähigkeit der Kinder überfordert wurde. Zum Abschluss des erlebnisreichen und kurzweiligen Nachmittags wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Würstchen vom Grill belohnt, die bei allen Beteiligten großen Anklang fanden.

Für die Kinder und Jugendlichen des TC Schnaittach wird jeden Donnerstag um 17:00 Uhr ein Gruppentraining angeboten, an dem sich der Verein im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell beteiligt. An diesem Training können während einer Schnupperphase auch vereinsfremde Kinder und Jugendliche teilnehmen, um herauszufinden, ob sie dem Verein beitreten möchten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, individuelle Trainerstunden bei den bekannten Trainern des Vereins sowie bei der Tennisschule Manuel Hirsch zu buchen.

Teilnehmer des Jugendtags zur Saisoneröffnung

Die Teilnehmer des Jugendtages im Rahmen des Schnaittacher Ferien­programms mit 1. Vorsitzenden Heinz Kreuz (li.) sowie Trainern und Betreuern

Schon in der letzten Schulwoche hatte Jugendleiter Markus Hartmann mit Heinz Kreuz als Helfer eine 2. Klasse der Grundschule Schnaittach zum Schnuppertennis beim TC Schnaittach empfangen. Zu Beginn der Sommerferien richtete der TC Schnaittach im Rahmen des Jugend-Tennistages des Bayerischen Tennisverbands sowie als Teil des Schnaittacher Ferienprogramms einen weiteren Jugendtag aus, um noch mehr Tennisinteressierte anzusprechen. Erneut fand sich bei überwiegend sonnigem Wetter eine große Zahl von Kindern auf der Tennisanlage in Kleinbellhofen ein. Erster Vorsitzender Heinz Kreuz freute sich in seiner kurzen Begrüßung, dass der Tennissport auf reges Interesse der Jugend stoße und als Alternative zum Fußball wahrgenommen werde. Die Eltern lud er dazu ein, sich über den Verein und dessen Angebote zu informieren.

Danach erfolgte auch schon die Einteilung der Kinder und Jugendlichen in alters- und leistungsgerechte Trainingsgruppen durch Jugendwart Markus Hartmann. Die ganz Kleinen begannen ihre Tenniskarriere damit, zu lernen, den Ball mit dem Schläger zu treffen und über ein niedriges Kindernetz zu schlagen. Wer schon des Öfteren bei einem Jugendtag zu Gast war oder am wöchentlichen Jugendtraining des Vereins teilgenommen hatte, konnte gleich mit schwierigeren Übungen beginnen. Ziel war dabei, den Ball über das normalhohe Netz auf den Übungsleiter zu spielen und dessen Return erneut zurückzuschlagen. Kleine „Profis“ wurden von Bezirksklassenspielern der 1. Herren-Mannschaft betreut und konnten gleich mit Grundlinienschlägen, Volleys und Netzbällen durchstarten.

Wie immer kamen bei alledem auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. In regelmäßigen Abständen wurden Pausen eingelegt, in denen die Teilnehmer ihren Durst löschen und sich mit Snacks stärken konnten. Die anwesenden Eltern wurden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Während der Pausen konnten sich die Kinder und Jugendlichen außerdem bei Feldhockey oder Torwandschießen austoben, bevor die nächsten Trainingseinheiten wieder ihre volle Konzentration in Anspruch nahmen.

Zum Ende der Veranstaltung hin lud Jugendwart Markus Hartmann die Eltern ein, doch auch einmal ein paar Schläge mit dem Racket zu versuchen und herauszufinden, ob sie am Tennissport ebenfalls Gefallen finden könnten. Zum Schluss wurden alle Teilnehmer und Eltern sowie Trainer und Betreuer mit Würstchen vom Grill verwöhnt. Mit einer Urkunde und der Einladung, in den kommenden Wochen am Ferientraining des TC Schnaittach teilzunehmen, wurden die Kinder und Jugendlichen in die Ferien verabschiedet. Viele waren so begeistert, dass sie auf jeden Fall wiederkommen oder gar beim Tennis bleiben wollten.