Durchs Hirschbachtal entlang des Höhenglücksteigs

Die Wandergruppe bei einer kurzen Rast am Noristörl

Die Wandergruppe bei einer kurzen Rast am Noristörl

Die Herbstwanderung 2011 führte die Wanderfreunde des TC Schnaittach sowie einige mitwandernde Gäste bei sonnigem, wenngleich kühlem Herbstwetter durchs romantische Hirschbachtal und entlang des bekannten Höhenglücksteigs. Nach dem Start in Bürtel gelangte man erst über Feld- und Wiesenwege, später über romantische Waldwege zum Noristörl. Ein kurzes Stück weiter konnten Mutige die Amtsknechthöhle mit ihrem engen Durchschlupf erkunden. Wenig später genoss man vom Aussichtspunkt der Mittelbergwand den spektakulären Blick ins steil abfallende Hirschbachtal. Entlang des Norissteigs ging es dann weiter nach Hirschbach, wo im Gasthof „Goldener Hirsch“ ein deftiges Mittagessen auf die hungrigen Wanderer wartete.

Nach der Mittagspause führte die von Sportwartin Elfriede Christl perfekt organisierte Tour in weitem Bogen zum Prellstein. Beim dritten und schwierigsten Teil des Höhenglücksteigs, traf man auf etliche Kletterer, die den Fels gut gesichert über die annähernd senkrecht aufsteigende Wand erklommen; die Teilnehmer der Wanderung gelangten allerdings über Waldwege dorthin. Nach kurzem Aufenthalt ging es dann über den Lug ins Land mit seinem schönen Aussichtspunkt weiter zum Beginn des Höhenglücksteigs. Verschlungene Wege führten durch herbstlich gefärbten Mischwald, der wegen der schon tief stehenden Sonne einen fast verwunschenen Eindruck hinterließ. Am späten Nachmittag passierte die Wandergruppe schließlich den Dürrnberg, bei dem Abenteuerlustige den Weg um den Berg herum durch die Dürrnberghöhle hindurchkriechend abkürzen konnten. Schon wenig später erreichte man Neutras. Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen im Ausflugslokal „Zum Res’n“ war es nur noch ein kurzes Stück zurück zum Ausgangspunkt der Tour.