Ablauf und Spielplan

Sportwartin Elfriede Christl bei der Einteilung des Teilnehmerfeldes

Sportwartin Elfriede Christl bei der Einteilung des Teilnehmerfeldes

Aufgrund der eingegangenen Anmeldungen wurde das Teilnehmerfeld in zwei Damen-Gruppen zu je fünf Doppeln, einer Herren-Gruppe mit acht Doppeln (Herren I) und einer weiteren Herren-Gruppe mit sechs Doppeln (Herren II) eingeteilt.

In den beiden Damen-Gruppen bestritten jeweils die erst- und zweitplatzierten Doppel das Halbfinale. Das erstplatzierte Doppel der einen Gruppe spielte gegen das zweitplatzierte Doppel der anderen Gruppe. Die Halbfinalsieger bestritten das Endspiel, die Verlierer spielten um Platz 3. Die drittplatzierten Doppel einer jeden Gruppe spielten um Platz 5 (Trostsieger).

Bei den Herren I teilte sich die 8er-Gruppe nach der ersten Runde in zwei Felder: Die Sieger der ersten Runde bestritten das Halbfinale und spielten um die Plätze 1 bis 3. Die Verlierer der ersten Runde bestritten eine Trostrunde, in der lediglich der Trostsieger ausgespielt wurde.

Bei den Herren II wurde keine Trostrunde gespielt. Nach zwei Vorrunden spielten die Gruppenplätze 1 und 2 um Platz 1, die Gruppenplätze 3 und 4 um Platz 3.

Gespielt wurden Damen- und Herren-Doppel über zwei Gewinnsätze. Bei einem Spielstand von 6:6 wurde ein Satz per Tiebreak entschieden; der 3. Satz wurde generell als Match-Tiebreak ausgespielt. In den nebenstehenden Spielplänen finden Teilnehmer und Tennisinteressierte die Gruppeneinteilung sowie die Spielergebnisse für das Millennium-Turnier.