Leipzig, Saaletal und Umgebung

Den gesellschaftlichen Höhepunkt zum Saisonabschluss bildete auch 2003 wieder eine äußerst interessante Kulturreise – diesmal nach Leipzig. Über 40 Mitglieder und Freunde des TC Schnaittach erlebten vom 17. bis 19. Oktober 2003 ein von Lis Graf hervorragend organisiertes und vielseitiges Programm, das kulturell anspruchsvoll war, ohne jedoch zu überfordern.

Reisegruppe vor dem Gewandhaus in Leipzig

Die Teilnehmer der Kulturreise vor dem Gewandhaus in Leipzig

Bei einer Stadtrundfahrt bzw. einem Stadtrundgang gab es kompakte Informationen über geschichtliche, architektonische und kulturelle Besonderheiten, wobei eine kompetente Führerin besonders den Werdegang und die baulichen Besonderheiten des von Kurt Masur initiierten Neubaus des Gewandhauses bei einer morgendlichen Besichtigung aufzeigte. Nach dem Bummel im sehenswerten Leipziger Bahnhof und einer Einkehr in einem der bekannten Kaffeehäuser besuchten die meisten Reiseteilnehmer schon am Nachmittag eine beeindruckende Motette in der Thomaskirche. Kultureller Höhepunkt war das abendliche Chorkonzert zum 30-jährigen Jubiläum des Gewandhaus-Kinderchores zusammen mit der „Schola Cantorum“ Leipzig. Danach durfte natürlich ein gemütlicher Ausklang in „Auerbachs Keller“ oder einer der anderen historischen Altstadtgaststätten nicht fehlen.

Am nächsten Tag bekam man bei einer ausgedehnten Burgen- und Schlösserfahrt mit Besuch der Dome von Merseburg und Naumburg weitere kulturelle Eindrücke der Region zwischen Saale und Unstrut, wobei durch eine Führung in der Rotkäppchen-Sektkellerei mit anschließender Sektprobe eine gelungene Reise abgerundet wurde.