Erneut hohe Beteiligung im Jugendbereich und beim „Generationen-Doppel“

Die Erst- bis Drittplatzierten der Vereinsmeisterscahften 2017

Die Erst- bis Drittplatzierten mit 1. Vorsitzendem Gerhard Hertlein (2. v. re.) und 2. Vorsitzendem Thomas Harzenetter (re.) sowie Sportwart Volker Harzenetter und Jugendwartin Birgit Erhardt (v. li.)

Wie alle Jahre trug der TC Schnaittach seine Vereinsmeisterschaften noch vor dem Ende der Medenspielsaison aus. Erfreulich war erneut die hohe Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Auch die erstmalig ausgetragenen „Generationen-Doppel“ fanden großen Zuspruch.

Beim Einzelwettbewerb der Damen trafen Nicole Braun und Stefanie Roy im Spiel um Platz 1 aufeinander. Das Match war von langen Grundlinienduellen mit nur wenigen Netzaktionen geprägt. Während der erste Satz noch relativ ausgeglichen war und an Roy ging, konnte Braun den zweiten Satz mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden. Den anschließenden Match-Tiebreak gewann Braun ebenfalls und holte sich damit den Titel. Den 3. Platz erkämpte sich Tatijana Werndl vor Evelyn Lepski.

Das Match um die Meisterschaft im Damen-Doppel bestritten Ariane Beirle-Hartmann und Birgit Erhardt gegen Kathrin Rudloff und Silvia Semrau. Der erste Satz war von teils langen Ballwechseln geprägt, die oft in sehenswerten Netzattacken beider Teams mündeten. Mit harten Aufschlägen, platzierten Bällen und dem oft glücklicheren Ausgang konnten Beirle-Hartmann / Erhardt den ersten Satz klar für sich entscheiden. Trotz vieler Spiele über Einstand konnten die beiden mit einem noch deutlicheren Gewinn des zweiten Satzes den Meistertitel erringen. Im Spiel um den 3. Platz setzten sich Katja Harzenetter und Tatijana Werndl gegen Amelie Meyer und Carmen Zenger durch.

Ariane Beirle-Hartmann und Norbert Riedel (re.) gratulieren Kathrin Rudloff und Markus Hartmann zum Titelgewinn

Beim Endspiel im Mixed-Doppel traten Kathrin Rudloff und Markus Hartmann gegen Ariane Beirle-Hartmann und Norbert Riedel, jeder also auch gegen seinen Lebensgefährten an. Mit harten Aufschlägen, schnellen Returns und druckvollen Ballwechseln konnten beide Teams die Herzen der Zuschauer in kürzester Zeit für sich gewinnen. Auch sorgten Hartmanns launige Kommentare für eine lockere Atmosphäre und gute Stimmung. Beide Teams agierten agil und punkteten am Netz, wobei insbesondere Rudloff mit überraschenden Aktionen ihre Gegner bisweilen verzweifeln ließ. Auch Hartmanns hart erkämpfte Punktgewinne mit Volleys aus nahezu aussichtsloser Situation ließen Szenenapplaus aufbranden. Dennoch konnten sich Beirle-Hartmann / Riedel gut behaupten und ebenfalls Punkte mit spektakulären Ballwechseln erzielen. Wegen ihres konstanteren Spiels ging der erste Satz aber verdient mit 6:3 an Rudloff / Hartmann. Im zweiten Satz konnten Beirle-Hartmann / Riedel gar einen 1:4-Rückstand ausgleichen, mussten sich aber letztlich mit 6:7 den neuen Vereinsmeistern Rudloff / Hartmann geschlagen geben. Platz 3 sicherten sich Elfriede Christl / Reinhard Raake mit ihrer größeren Routine vor Silvia Semrau / Klaus Schuchardt.

Erstmalig wurde auch ein „Generationen-Doppel“ ausgespielt, bei dem ein Team aus einem Kind und einem Elternteil besteht. Neben dem sportlichen Ansporn stand dabei aber insbesondere auch der Spaß beim gemeinsamen Wettkampf von Kindern mit ihren Eltern im Mittelpunkt. Bei diesem sehr gut angenommenen neuen Wettbewerb ging der 1. Platz an Ariane Beirle-Hartmann mit Tochter Aurelia und Platz 2 an Katrin und Ina Lang. Aus dem Spiel um den 3. Platz gingen Markus und Lavinia Hartmann als Sieger gegen Thomas und Felix Irmler hervor.

Die Wettbewerbe der Kinder wurden erneut im Gruppenmodus ausgetragen, weshalb an dieser Stelle auf einzelne Spiele nicht im Detail eingegangen werden kann. Im Einzel der U10 errang Milan Eckardt den Titel vor David Kiesl und Ina Lang. Vereinsmeister bei den U12 wurde Robin Braun, gefolgt von Damian Werndl und Aurelia Hartmann. Bei den U16 erkämpfte sich Nick Weber den 1. Platz vor David Ripper und Finn Weber. Beim kombinierten Doppel-Wettbewerb der Altersklassen U10/U12 ging der Meistertitel an Robin Braun und Damian Werndl, auf den Plätzen 2 und 3 folgten Aurelia Hartmann / Lukas Kiesl und Felix Irmler / Tamina Werndl. Bei der Siegerehrung dankte Jugendwartin Birgit Erhardt den Eltern für ihre Unterstützung bei der Durchführung der Jugend-Wettbewerbe.