Vereinsmeisterschaften mit hoher Beteiligung vor allem im Jugendbereich

Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten mit Sportwart Volker Harzenetter (3. v. re.)

Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten mit Sportwart Volker Harzenetter (3. v. re.)

Wie schon im letzten Jahr führte der TC Schnaittach seine Vereinsmeisterschaften noch vor dem Ende der Medenspielsaison durch. Erfreulich war hierbei die hohe Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, die mit großer Freude in ihren Altersklassen nicht nur Wettbewerbe im Einzel, sondern auf ihren Wunsch hin auch im Doppel austrugen.

Im Einzel der Damen spielten Elfriede Christl und Anita Harzenetter um die Meisterschaft. Der 1. Satz mit langen und sehenswerten, oft hart umkämpften Spielen ging knapp an Christl. Im 2. Satz konnte sie sich klarer durchsetzen und sich den Titel sichern. Beim Spiel um Platz 3 setzte sich die erfahrene Karin Hopf klar gegen Nachwuchsspielerin Lara Ballwieser durch.

Beim Herren-Doppel trafen mit Markus Hartmann / Frank Starklauf und Manfred Kalb-Rieß / Franz Mühlhölzl vier Spieler der erst kurz zuvor in die Bezirksklasse aufgestiegenen Herren-40-Mannschaft aufeinander. In einem hochklassigen Spiel mit schnellen, druckvollen Ballwechseln beider Teams konnten Hartmann / Starklauf den 1. Satz erst im Tiebreak gewinnen. Im 2. Satz setzen sie ihre Gegner mit stark überrissenen Bällen gehörig unter Druck und verteidigten mit dem Matchgewinn ihre Meisterschaft. Platz 3 errangen Norbert Riedel / Georg Schleicher nach zwei hart umkämpften Sätzen erst im Match-Tiebreak gegen Florian Schäffner / Johannes Wandner.

Im Doppel der Senioren traten Rolf Mamat / Klaus Schuchhardt gegen Manfred Kohlmann / Heinrich Landgraf an. Im 1. Satz konnten beide Teams viele Spiele nur knapp, oft erst nach vorherigem Einstand gewinnen. Nach dem Satzverlust konnten Kohlmann / Landgraf ihren Gegnern nicht mehr ausreichend Widerstand entgegensetzen und mussten ihnen den Titel überlassen. Der 3. Platz ging kampflos an Thomas Harzenetter / Gerhard Hertlein.

Birgit Erhardt und Ariane Beirle-Hartmann (re.) gratulieren Gerdi Kreuz und Anita Harzenetter zum Titelgewinn

Birgit Erhardt und Ariane Beirle-Hartmann (re.) gratulieren Gerdi Kreuz und Anita Harzenetter zum Titelgewinn

Das Damen-Doppel bestritten Gerdi Kreuz / Anita Harzenetter gegen Ariane Beirle-Hartmann / Birgit Erhardt. Von Anfang an setzten Beirle-Hartmann / Erhardt ihre Gegnerinnen sowohl mit schnellen Topspin-Bällen als auch platzierten Slices unter Druck, konnten den 1. Satz aber erst im Tiebreak gewinnen. Im 2. Satz fanden Kreuz / Harzenetter mit variablem Spiel und sehenswerten Netzaktionen probate Gegenmittel und konnten den Satz für sich entscheiden. Den Match-Tiebreak gewannen sie ebenfalls um Haaresbreite und damit die Meisterschaft. Den 3. Platz errang das erfahrenere und bestens eingespielte Doppel Elfriede Christl / Karin Hopf vor Betina Niggemann / Kathrin Rudloff.

Kathrin Rudloff und Norbert Riedel (li.) beglückwünschen Ariane Müller und Andreas Buhl

Kathrin Rudloff und Norbert Riedel (li.) beglückwünschen Ariane Müller und Andreas Buhl

Das Endspiel im Mixed-Doppel bestritten die amtierenden Vereinsmeister Ariane Müller / Andreas Buhl gegen Kathrin Rudloff / Norbert Riedel. Die beiden Herren sorgten mit schnellen Topspins, die Damen mit sehenswerten Netzaktionen für ein attraktives Spiel. Während der 1. Satz noch relativ ausgeglichen war und letztlich an Rudloff / Riedel ging, mussten sie den 2. Satz nach einem Einbruch ihren Gegnern überlassen. Diese konnten auch den Match-Tiebreak für sich entscheiden und sich den Titel erneut sichern. Platz 3 ging an Elfriede Christl / Reinhard Raake, die gegen Tina und Michael Sarapatsanos spielten.

Bei den Vereinsmeisterschaften des Nachwuchses spielten neun Kinder in der Altersklasse U10, fünf in U12 und sechs Jugendliche in U16. Zudem hatten sich sechs Doppelpaarungen in der Altersklasse U10/U12 zusammengefunden. Alle Wettbewerbe wurden im Gruppen-Modus ausgetragen. Im Einzel der U10 errang Aurelia Hartmann den 1. Platz, gefolgt von Lukas Kiesl und Milan Eckardt. Bei den U12 sicherte sich Robin Braun den Titel vor Tobias Wadehn und Damian Werndl. Vereinsmeister der U16 wurde David Ripper, die Brüder Nick und Finn Weber erkämpften sich Platz 2 und 3. Im Doppel der U10/U12 siegten Robin Braun / Luis Hauptstock vor Tobias Wadehn / Damian Werndl und Lukas Kiesl / Aurelia Hartmann.

Nach den Endspielen wurden die Sieger von Sportwart Volker Harzenetter und Jugendwartin Birgit Erhardt geehrt und erhielten aus der Hand von Franziska Erhardt ihre Medaillen und Pokale. Anschließend feierte der TC Schnaittach sein Sommerfest und verwöhnte die Gäste mit Leckereien vom Grill sowie einem umfangreichen Salatbuffet. Für die musikalische Unterhaltung mit zeitlosen Gassenhauern sorgte Vereinsmitglied Franz Mühlhölzl. Bei lauem Sommerwetter plauderte und tanzte man noch bis spät in die Nacht.