Vereinsmeisterschaften 2005

Vereinsmeister 2005

Sieger der Vereinsmeisterschaften mit Sportwartin Elfriede Christl, Jugendleiterin Lis Graf, 2. Vorstand Heinz Kreuz und 1. Vorstand Volker Graf

Bei der Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften 2005 des TC Schnaittach gab Sportwartin Elfriede Christl zunächst eine kurze Übersicht über den Verlauf der Meisterschaftsspiele, bei denen sie sich insgesamt eine höhere Beteiligung von Mannschaftsspielerinnen und Mannschaftsspielern wünschte, bevor sie mit Jugendleiterin Lis Graf die Pokale überreichte.

Bereits am Samstag, 16. Juli 2005, wurde das Finale des Bambini-Wettbewerbs ausgetragen. Conny Eigner dominierte das Spiel gegen Lena Weber und gewann nicht zuletzt aufgrund ihrer größeren Spielerfahrung ungefährdet. Im Spiel um den 3. Platz konnte sich Carmen Zenger in einem weitgehend ausgeglichenen Match nach hart umkämpften Ballwechseln erst im Tiebreak des dritten Satzes knapp gegen Annika Müller durchsetzen.

Die übrigen Endspiele der Einzel-Wettbewerbe fanden am Sonntag, 17. Juli 2005, statt. Das Endspiel der Damen war durch lange Ballwechsel von der Grundlinie geprägt. Aufgrund ihrer läuferisch starken Leistung und des taktischen Spiels konnte Birgit Müller schließlich den Sieg über Ariane Müller erringen. Beim Match um den 3. Platz erkämpfte sich Franziska Gebhard den Sieg trotz heftiger Gegenwehr von Karin Hopf.

Heinrich Landgraf bezwang Manfred Kohlmann im Endspiel des Herren-40-Wettbewerbs aufgrund seines variableren Spiels und platzierter Bälle, gegen die sein Gegner keine Mittel finden konnte. Den 3. Platz erreichte Georg Schleicher kampflos vor Otto Schimann, der aufgrund einer Knieverletzung aufgeben musste.

Im Herren-Endspiel brillierte Volker Harzenetter mit harten, schnellen Bällen, denen sein Gegner Patrick Hopf trotz heftiger Gegenwehr wenig entgegenzusetzen hatte. Den 3. Platz errang Michael Kreuz ebenfalls kampflos, nachdem Heinrich Landgraf aufgrund einer Muskelverhärtung nicht mehr angetreten war.

Am Sonntag, 24. Juli 2005, wurde zunächst das Endspiel der Junioren nachgeholt. Matthias Hoffmann konnte sich nach anfangs unbeständigem Spiel und einem spannenden Tiebreak im zweiten Satz dann im dritten Satz klar gegen Vorjahressieger Patrick Engelmann durchsetzen. Johannes Wandner gewann sein Spiel gegen Frank Müller um Platz 3 souverän.

Beim sehenswerten Endspiel im Herren-Doppel konnten sich Markus Hartmann / Volker Harzenetter mit harten Aufschlägen und schnellen Bällen durch ihr kraftvolles Spiel verdient gegen Bernd Hoth / Michael Kreuz durchsetzen. Den 3. Platz sicherten sich Manfred Kohlmann / Peter Zink, die die Vorjahresmeister Heinrich Landgraf / Georg Schleicher mit variablem Spiel und platzierten Bällen bezwangen.

Im Damen-Doppel brillierten Nicole Schuhmann / Alice Zink mit technisch präzisen Schlägen und schnellen Bällen, gegen die die Titelverteidigerinnen Anita Harzenetter / Gerda Kreuz machtlos waren. Im Spiel um den 3. Platz besiegten Lis Graf / Birgit Müller die Paarung Gislinde Felser / Jutta Heimer.

Beim Spiel um den Meistertitel im Mixed-Wettbewerb ließen Birgit Erhard / Markus Hartmann ihren Gegnern Gislinde Felser / Wolf-Rainer Graf keinerlei Chance, das Spiel an sich zu reißen. Vor allem Markus Hartmanns schnelle und platzierte Bälle, Returns aus jeder Lage sowie sein variables Spiel ließen das gegnerische Team nicht zu ihrem Spiel finden. Den 3. Platz erreichten Nicole Schuhmann / Stefan Müller kampflos, nachdem Ariane Müller / Volker Harzenetter wegen Erkrankung nicht angetreten waren.