Weinfahrt nach Prichsenstadt und zum Zisterzienserkloster Ebrach

Die Teilnehmer der Weinfahrt zu Beginn der Führung durch das ehemalige Zisterzienserkloster Ebrach Figuren oberhalb des Eingangsportals des Zisterzienserklosters Ebrach Bischofsstatue mit Löwe im Treppenhaus des Zisterzienserklosters Ebrach Statue im Treppenhaus des Zisterzienserklosters Ebrach Treppenhaus mit Deckengemälde im Zisterzienserkloster Ebrach Treppenaufgang mit Wandgemälde im Zisterzienserkloster Ebrach Stuck im Treppenhaus des Zisterzienserklosters Ebrach Der prächtige Kaisersaal im Zisterzienserkloster Ebrach Deckengemälde im Kaisersaal des Zisterzienserklosters Ebrach Stuck am Kopf einer Säule im Kaisersaal des Zisterzienserklosters Ebrach Überbordender Stuck in der Abtskapelle des Zisterzienserklosters Ebrach Hirtenstab im Museum des Zisterzienserklosters Ebrach Schloss des Eisentores am Eingang der Klosterkirche Ebrach Figuren auf dem Eisentor am Eingang der Klosterkirche Ebrach Mittelschiff mit Hauptaltar der Klosterkirche Ebrach Orgel und Rosette im rückwärtigen Mittelschiff der Klosterkirche Ebrach Statue eines Altars in einem Seitenschiff der Klosterkirche Ebrach Das Landhotel „Alte Schmiede“ in Prichsenstadt Die „Weinfahrer“ beim gemeinsamen Mittagessen im Landhotel „Alte Schmiede“ in Prichsenstadt Die Familien Harzenetter und Kotsch haben sich ruhiges und gemütliches Plätzchen ausgesucht Das westliche Stadttor vorn Prichsenstadt Schild eines Winzerhofes in der Luitpoldstraße in Prichsenstadt Erntereife Weintrauben in der Schlossgasse in Prichsenstadt Stadtführer Willi Eich im Kostüm eines historischen Nachtwächters von Prichsenstadt Der ehemalige Narrenturm von Prichsenstadt, heute ein Flitterwochen-Appartement Erschöpft nach einer umfangreichen Stadtführung: Kurt Köhler und Heinz Kreuz Teilnehmer der Weinfahrt bei der Weinprobe im Weingut Kraiß Weitere Teilnehmer der Weinfahrt bei der Weinprobe im Weingut Kraiß Deftige Häckerbrotzeit bei der Weinprobe im Weingut Kraiß Alois Kraiß kredenzt einen seiner ausgezeichneten Weine mit einem Trinkspruch Karin Hopf und Jutta Schuberth beim Ausklang der Weinprobe